Free shipping for orders over €100

Your cart

Your cart is empty

Sortenbestimmung beim Olivenbaum

Sortenbestimmung beim Olivenbaum

Oft erreichen uns Nachrichten und Fotos von Olivenbäumen, welche ohne konkreter Sortenangabe gekauft wurden, oder geschenkt wurden, mit der Bitte, die Sorte zu nennen. 

Leider ist die Bestimmung der Sorte beim Olivenbaum nicht mehr ganz so einfach, allerdings gibt es einige Sorten die besonders gerne in bestimmten Lagen verkauft werden und man kann sich bei der Bestimmung etwas helfen. Wie das funktionert erklären wir jetzt: 

  1. Bestimmung anhand der Blätter - Die Sorte rein anhand der Blätter zu bestimmen ist nur sehr schwer möglich da es einige Sorten gibt, die eine sehr ähnliche Optik haben. Doch es gibt manche Sorten die sich auch anhand der Dichte der Blattpaare ( z.B. Cornicabra ) oder anhand der Färbung ( Hojibianca = Weißblattolive ) bestimmen lassen. 
  2. Bestimmung anhand der Früchte - Einfacher ist das ganze wenn der Baum schon Früchte trägt und man die Form der Frucht in Kombination mit den Blättern beurteilen kann. Auch die Menge der Oliven kann Aufschluss über die Sorte geben, z.B. die Sorte "Arbequina" hat einen sehr sehr starken Fruchtbehang und die Früchte wachsen fast wie Rispen am Baum. 

Schlussendlich müssen wir an dieser Stelle aber erwähnen, dass eine nachträgliche Sortenbestimmung immer nur eine Wahrscheinlichkeit darstellt. Schließlich gibt es weltweit bereits mehr als 5.000 registrierte Olivensorten. Die sicherste Variante ist immer, eine gezüchtete Jungpflanze zu kaufen wo der exakte Sortenname angegeben ist. 

Previous post

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published